Grussworte Kerb Sippersfeld

Liebe Freunde, liebe Gäste

ganz Sippersfeld ist in Feierstimmung: In unserem Jubiläumsjahr „1000 Jahre Sippersfeld“  haben wir es schon öfter ordentlich  krachen lassen. Der nächste Höhepunkt ist nun die bevorstehende Kerwe.  Diese ist  aus unserem Dorfkalender nicht mehr wegzudenken ist.  Ich bin überzeugt, dass unsere diesjährigen Kerweangebote  für jeden Geschmack das Passende bereithalten und viele BesucherInnen von nah und fern anlocken.  Unser gesamtes Kerweprogramm finden Sie hier abgedruckt und auch im Internet unter www.sippersfeld.de.

Anlässlich unseres Jubiläums können Sie im Haus der Vereine die Ausstellung des Kulturvereins „Sippersfeld in historischen Bildern“ besuchen. Sie wird am Donnerstag mit einer Vernissage eröffnet. Außerhalb im Kerwezelt lädt die Straußjugend auch schon donnerstags zum  Laternchenabend ein als „Warm Up“ für die Kerwetage. Beim traditionellen Schlachtfest des Sportvereins in der Dorfgemeinschaftshalle geht es rund bei Fassbier,  Pfälzer Köstlichkeiten und Stimmungsmusik. Gleichzeitig findet auf dem angrenzenden Sportplatz der 5. Kerwecup der AH statt.

Danach wird es Zeit, dass die Kerwe endlich ausgegraben wird durch die Straußjugend. Samstags bleiben wir zuerst an der Dorfgemeinschaftshalle mit den Kerwespielen, bevor es in der protestantischen Kirche mit dem Kerwegottesdienst auf Pfälzisch weitergeht. Hier wird zugleich auch das  300jährige Glockenjubiläum gewürdigt. Party-Stimmung ist danach mit der Band „Magic“ angesagt. Am Kerwesonntag geht es auf unserem Festplatz nicht nur auf den beiden Fahrgeschäften rund:  Beim Frühschoppen und anschließenden Mittagessen können Sie sich für Kerweumzug und -rede stärken.  Alleinunterhalter Wolfgang Bayer sorgt danach weiter für gute Laune im Festzelt. 

Und weil das Feiern so viel Spaß macht, geht es gleich montags mit einem Frühschoppen weiter, begleitet durch unser Sippersfelder Urgestein Horst Dech am Keyboard.  Nach einem Mittagessen im Festzelt bietet das Büchereiteam einen leckeren  Nachtisch mit Waffeln und Kaffee. Abends sorgen „Die Dinos“  für Stimmung und Tanzmusik bei der Feuerwehr im Festzelt. Am Dienstag klingen die Kerwetage langsam aus. Die Ortsgemeinde lädt die ältere Generation der Sippersfelder  herzlich ein zur Seniorenkerwe ab 13 Uhr bei der Feuerwehr.  Anlässlich unseres Dorfjubiläums bietet Walfried Herrmann allen interessierten  Seniorinnen und Senioren eine exklusive  Führung durch die Ausstellung „Sippersfeld in historischen Bildern“.  Natürlich wird die Kerwe an diesem Abend wieder ordnungsgemäß von der Straußjugend begraben.

Ein so abwechslungsreiches und langdauerndes Fest ist in Sippersfeld nur möglich durch die Zusammenarbeit und Unterstützung vieler einzelner Vereine und Gruppierungen. Deshalb ergeht  abschließend mein besonderer Dank an die Akteure der diesjährigen Kerwe: der Straußjugend, der Freiwilligen Feuerwehr Sippersfeld, dem Büchereiteam, dem Kulturverein, dem Sportverein und unserem Gemeindearbeiter Udo Schmitt.

Kommen Sie vorbei und feiern Sie mit uns über die Kerwetage, wenn es wieder heißt: „Die Sibberschfeller Kerb, sie läwe hoch!“

Herzliche Grüße,
Ihre Martina Lummel-Deutschle
Ortsbürgermeisterin

 

Einmündung K39/ K40 – Vollsperrung zwischen Sippersfeld und Gonbach wegen Bauarbeiten

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Worms informiert, dass der Einmündungsbereich der Kreisstraßen (K) 39 und 40 zwischen Sippersfeld und Gonbach von Montag, 26. August, bis voraussichtlich Freitag, 30. August, wegen Bauarbeiten voll gesperrt ist.

Eine Umleitungsstrecke ist eingerichtet.

Beide Kreisstraßen werden im Einmündungsbereich mit dem Kleinfertiger (Fahrzeug zum Einbau von Asphalt) saniert

Da sich die Behinderungen im Verkehrsablauf nicht vermeiden lassen, werden die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendige Umfahrung gebeten.

Wandermusikanten auf dem Deutsch-französischen Biosphären-Bauernmarkt

Sonntag, 18. August 2019 in Sippersfeld

„Handgemacht und mundgeblasen“ lautet das Motto der Neuen Wandermusikanten auf dem Bauernmarkt. Denn die Musik der talentierten Zwillingsbrüder Roland und Bernhard Vanecek und ihrer Truppe kommt ganz ohne Strom aus: Musik einmal ganz anders, spontan, ursprünglich, multikulturell, mitreißend.

Der Kulturverein Sippersfeld hat es möglich gemacht: Als klassische „Marching Brass Band“ – was so viel heißt wie „marschierende Blechbläser“, spazieren die Musikanten zwischen 14.00 und 16.30 Uhr über den Bauernmarkt, machen Station an einzelnen Ständen und defilieren durch die Reihen des Publikums.

Biosphären-Bauernmarkt und 1000. Geburtstag

Deutsch-französischer Biosphären-Bauernmarkt mit vielen Aktionen in Sippersfeld

Direkt nach der Sommerpause findet der nächste deutsch-französische Biosphären-Bauernmarkt des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen statt, nämlich am Sonntag, 18. August, von 11 bis 18 Uhr in Sippersfeld. Der Ort liegt am nördlichsten Zipfel des Biosphärenreservats und bietet einen Ausblick zum höchsten Berg der Pfalz, den Donnersberg.

Rund 40 Anbieter aus den Nordvogesen und aus dem Pfälzerwald offerieren ihre umweltschonend erzeugten Qualitätsprodukte, darunter Schinken, Wurst, Fleisch vom Lamm, Wild und Pferd, Essige, Säfte, Likör und Sekt, Obst und Gemüse, Pilzen, Marmelade und Honig, Öl, Teigwaren und Kompott. Bierbrauer und Winzerinnen bieten zudem flüssige Köstlichkeiten. Da die Sippersfelderinnen und Sippersfelder am Wochenende ab 16. August das 1.000-jährige Bestehen ihres Ortes feiern, ist das Programm entsprechend angereichert: So gibt es beim Bauerncafé „Zum Fruchtspeicher“, das auch ein Partnerbetrieb des Biosphärenreservats ist, leckere Speisen, eine Rinderschau und Blumen. Das Forstrevier Sippersfeld bietet verschiedene Aktionen zum Wald sowie Bogenschießen an. Die Gruppe „Unser Dorf in der Landschaft“ informiert an ihrem Stand über Streuobstwiesen und Obstsorten. Der Sportverein FC Eiche ist dabei und bietet Essen und Getränke, beim Stand der Bücherei gibt es Kaffee und Kuchen. Die Band „Wandermusikanten“ sorgt mit Trompeten, Posaune, Sousaphon und Schlagzeugen für musikalischen Schwung und Nils Nager von der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ bietet Unterhaltung für die Kleinen.

Ziel der deutsch-französischen Biosphären-Bauernmärkte ist es, die Landwirtschaft und regionale Vermarktung in der Region zu stärken und bei Einheimischen wie Gästen für den Kauf von umweltschonend erzeugten Produkten zu werben. Denn so können die Verbraucherinnen und Verbraucher direkt dazu beitragen, dass die einzigartige Kulturlandschaft des Biosphärenreservats erhalten bleibt und keine langen Transportwege entstehen. Informationen auch unter www.pfaelzerwald.de/bauernmaerkte. Die Biosphären-Bauernmärkte werden unterstützt durch das Land Rheinland-Pfalz.

– – – – – – – – – – –

Stefanie Ofer

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
UNESCO Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen
Geschäftsstelle Pfälzerwald
Franz-Hartmann-Str. 9
67466 Lambrecht/Pfalz
Tel.: 06325 9552-29
Fax: 06325 9552-19
s.ofer@pfaelzerwald.bv-pfalz.de
www.pfaelzerwald.de